Steuer-Wiki
Steuer-Lexikon
Aktive & passive Rechnungsabgrenzung einfach erklärt
Zurück zur Übersicht

Aktive & passive Rechnungsabgrenzung einfach erklärt

Veröffentlicht: 22.03.2021     /     Autor: Marie P.

Was ist aktive und passive Rechnungsabgrenzung in der Schweiz? Wie können Erträge und Ausgaben korrekt zum richtigen Zeitpunkt gebucht werden? BuchhaltungsButler verschafft Ihnen einen Überblick darüber, welchen Zweck die aktive und passive Rechnungsabgrenzung hat und wie sie gebucht wird.

Was ist aktive und passive Rechnungsabgrenzung?

Schweizer Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, sämtliche Einkommen und Ausgaben in dem jeweiligen Geschäftsjahr zu buchen, in dem diese tatsächlich anfallen. In der Praxis bedeutet dies für Unternehmen, dass im Rahmen des Jahresabschlusses einzelne Buchungsvorfälle durch eine Abgrenzungsbuchung dem jeweiligen Geschäftsjahr zugeordnet oder von diesem abgegrenzt werden müssen. Wie werden diese Buchungen im Rahmen der aktiven und passiven Rechnungsabgrenzung vorgenommen?

Zu beachten ist, dass die passive und aktive Rechnungsabgrenzung seit dem aktuellen Rechnungslegungsrecht (gültig seit 01.01.2013) neue Bezeichnungen in der Buchhaltung (Schweizer Kontenrahmen KMU) erhalten haben:

1. Aktive Rechnungsabgrenzung: „Noch nicht erhaltener Ertrag“ oder „Bezahlter Aufwand des Folgejahres“
2. Passive Rechnungsabgrenzung: „Noch nicht bezahlter Aufwand“ oder „Erhaltener Betrag des Folgejahres“

Dies bedeutet in der Praxis: Die aktive Rechnungsabgrenzung dient dazu, der aktuellen Abrechnungsperiode noch nicht erhaltene Beträge zuzuordnen und bereits beglichene Rechnungen, welche die darauffolgende Abrechnungsperiode betreffen, ebenso zuzuordnen. Dem gegenüber werden mit der passiven Rechnungsabgrenzung noch nicht bezahlter Aufwand und bereits erhaltene Beträge, die das folgende Geschäftsjahr betreffen, diesem zugeordnet.

Was ist die aktive Rechnungsabgrenzung?

Im Grundsatz wird mit der aktiven Rechnungsabgrenzung die Schlussbilanz des aktuellen Geschäftsjahres vor Ausgaben des nächsten Geschäftsjahres oder fehlenden bzw. zu einem späteren Zeitpunkt gezahlten Erträgen geschützt. Dies ist für eine aussagekräftige Schlussbilanz erforderlich. Aktive Rechnungsabgrenzungen sind bei folgenden Sachverhalten (Erfolgs- und Investitionsrechnung) anzuwenden:

1. Für bereits vor dem Bilanzstichtag bezahlte Ausgaben oder Aufwände (die jedoch der nächsten Rechnungsperiode anzulasten sind)
2. Bei Einnahmen oder Erträgen, welche vor dem Bilanzstichtag einzuordnen sind, jedoch erst in der folgenden Rechnungsperiode
gezahlt werden.

Häufige Anwendung finden die aktiven Abgrenzungsposten bei zeitraumbezogenen Aufwänden und Erträgen.
Beispiele sind Zinsen, Mieten, Versicherungsprämien oder auch Abonnementzahlungen. Dabei muss die aktive Rechnungsabgrenzung konsequent (fortlaufend) angewendet werden.

Sofern die folgenden Bedingungen kumulativ erfüllt sind, kann auf eine Rechnungsabgrenzung verzichtet werden:

  • Leistungshöhe unterliegt keinen wesentlichen Schwankungen (pro Rechnungsperiode)
  • Kein enger Zusammenhang zwischen Aufwand und Ertrag
  • Leistungsbezug eines ganzen Jahres wird regelmäßig pro Rechnungsperiode verbucht

Automatisieren Sie Ihre Buchhaltung

Aktive & passive Rechnungsabgrenzung schnell und einfach erklärt.
Mit unserem Newsletter bleiben Sie bei neuen Funktionen der online Buchhaltungssoftware stets auf dem Laufenden.

Buchung von Erträgen

Ein Unternehmen hat Waren im Wert von CHF 10.000 in der aktuellen Abrechnungsperiode geliefert, hat die Rechnung zum Zeitpunkt des Jahresabschlusses jedoch noch nicht ausgestellt.

Buchungssatz:

31.12.2020
Buchung des noch nicht erhaltenen Ertrags an Handelserlöse (Warenertrag)
CHF 10.000
  • S
    1301; Noch nicht erhaltener Ertrag
    7,7%
  • H
    3200; Handelserlöse

Buchung von Aufwänden

Ein Unternehmen zahlt die Miete für die Monate Januar und Februar (der folgenden Abrechnungsperiode) über insgesamt CHF 15.000 bereits im Dezember der aktuellen Abrechungsperiode. Daher sind CHF 10.000 der nächsten Abrechnungsperiode zuzuordnen.

Buchungssätze:

31.12.2020
Überweisung der Miete im Voraus
CHF 15.000
  • S
    6000; Raumaufwand
    7,7%
  • H
    1020; Bank
31.12.2020
Buchung des bezahlten Aufwandes des Folgejahres
CHF 10.000
  • S
    1300; Aufw. Folgejahr
    7,7%
  • H
    6000; Raumaufwand

Was ist die passive Rechnungsabgrenzung?

Passive Rechnungsabgrenzung

Die passive Rechnungsabgrenzung dient ebenfalls dem Zweck Aufwände und Erträge periodengerecht zu buchen. Nur wenn Aufwände und Erträge im Rahmen der Erfolgsrechnung der korrekten Periode zugeordnet werden, kann eine aussagekräftige Schlussbilanz erstellt werden, welche Auskünfte über den Gewinn oder Verlust gibt.

Konkret dient die passive Rechnungsabgrenzung (transitorische Passive) dazu, das aktuelle Geschäftsjahr (Periode) vor einer Schlechterstellung durch Buchungen aus dem vergangenen Geschäftsjahr (Noch nicht bezahlter Aufwand, Erhaltener Ertrag des Vorjahres) zu schützen.

Buchung von passiver Rechnungsabgrenzung

Ein Praxisbeispiel: ein Unternehmen nimmt am 31.10. des Vorjahres ein Darlehen über CHF 100.000 auf, welches jeweils im Oktober mit 1,2% p.a. verzinst wird. Dies ergibt einen Kapitalzins von CHF 1.200. Folglich sind CHF 200 als Zinsen für das vorangegangene Jahr zu buchen.

Buchungssätze:

31.10.2020
Buchung des Finanzaufwandes (Zinsaufwandes) an noch nicht bezahlten Aufwand
CHF 1.200
  • S
    6900; Finanzaufwand
    7,7%
  • H
    2300; Aufwand
31.12.2020
Buchung der Zinsen für das vorangegangene Jahr
CHF 200
  • S
    2300; Aufwand
    7,7%
  • H
    6900; Finanzaufwand

BuchhaltungsButler: Ihre KI-gestützte Buchhaltungssoftware

Die Buchhaltung ist auch für Sie eine der arbeitsintensivsten Aufgaben im Tagesgeschäft? Stellen Sie Ihre Buchhaltung auf Auto-Pilot mit BuchhaltungsButler und lassen Sie Ihre Buchhaltung fast automatisch erledigen – einfach, exakt und übersichtlich. Überzeugen Sie sich gerne selbst im Rahmen einer kostenlosen, unverbindlichen Demo!

Sie wünschen weitere Infos zum Thema „Aktive & passive Rechnungsabgrenzung“ im Rahmen der Buchung der Geschäftsvorfälle? Kontaktieren Sie uns! Unser Team ist gerne für Sie da.